hero-image

Hotels in Dortmund

Ab 
53

Wählen Sie die Daten, um die Preise zu sehen

Wohin möchten Sie reisen?
Geben Sie ein Ziel ein, um mit der Suche zu beginnen
19 Mai-20 Mai
1 Zimmer, 1 Gast
Promocode
Promocode gültig
Preisanpassungsgarantie
Auf der Karte anzeigen

Leonardo Hotel Dortmund

Burgwall 11-13,  Dortmund
Im Herzen der Innenstadt
90
90
Gratis W-LAN
Frühstück
Parkplatz
Bar
Restaurant
Fitnessstudio
Nichtraucherhotel
Meetings
24-Stunden-Rezeption
Ab
53
1 / Nacht
Preise auswählen

Direkt buchen und 10% Rabatt erhalten

Melden Sie sich jetzt kostenlos für unseren AdvantageCLUB an und lassen Sie sich für Ihre Treue belohnen!

Sammeln Sie Punkte für kostenlose Aufenthalte in teilnehmenden Leonardo Hotels.

Bereits Mitglied?
Niedrigste Rate garantiert
Sichere Zahlungsmethode
Keine versteckten Gebühren
Bereits Mitglied?

Dortmund

Die westdeutsche Stadt Dortmund, einst eine industrielle Hochburg für Bergbau und Stahlwerke, ist heute besser bekannt als Fußballhauptstadt und Heimat des Bundesligisten Borussia Dortmund, der nicht weniger als 8 x die Deutsche Meisterschaft gewonnen hat. Doch diese moderne Stadt hat mehr zu bieten als nur Fußball. Von Kunstgalerien über Theater bis hin zu Museen ist Kultur in Dortmund sehr gefragt: Eine Reihe von Hightech-Unternehmen haben die Wirtschaft der Stadt erobert. Nahezu die Hälfte der Flächen werden in Gärten und Stadtparks angelegt. Mit anderen Worten, während Ihres Aufenthaltes im Leonardo Hotel Dortmund gibt es mehr als genug zu entdecken, ob beruflich oder privat.

Zur Orientierung

Fahren Sie zum Westfalenpark und nehmen Sie den Lift zum Gipfel des Florian-Turms, um einen ersten Überblick über die ganze Stadt zu gewinnen. Während der Sommermonate ist der Park voller bunter Blumen in allen erdenklichen Farben und Varianten. Außerdem beherbergt er eine Schar von Flamingos und im Winter werden die Parkanlagen und der Turm mit bunten Lichtern durchflutet. Abhängig vom Tag, an dem Sie die Stadt besuchen, können Sie auch Bauernhofstände mit regionalen Produkten oder den beliebten Vintage-Flohmarkt vorfinden. Darüber hinaus können Sie dort Boote, einen Beachvolleyballplatz und ein riesiges Schachbrett mieten, falls Sie Lust auf ein Spiel haben sollten.

Ein absolutes Muss

Dass die nordrhein-westfälische Stadt heute vor allem deshalb als Heimat des Fußballs gilt, weil hier seit 2015 das Deutsche Fußballmuseum seinen Sitz hat, lässt sich nicht leugnen. In einem schlichten, verglasten Gebäude neben dem Hauptbahnhof gelegen, ist dies ein Wallfahrtsort für alles, was mit Fußball zu tun hat. Riesige Multimedia-Ausstellungen präsentieren nicht nur die aktuellen Mannschaften, sondern auch die lange, manchmal sehr wechselhafte Vergangenheit des Landes. Dazu gehört das historische WM-Spiel 1974 zwischen Ost- und Westdeutschland. Nachdem Sie die funkelnden Pokale bewundert haben, können Sie sogar auf dem Fußballfeld kicken gehen.

Sehenswertes

Eine Branche, die sich in Dortmund seit Jahren bewährt hat, ist die Brauindustrie und Dortmund ist eine Stadt, die ihr Bier wirklich ernst nimmt. Besuchen Sie eine urige Kneipe im Alten Markt, einem alten Marktplatz mit vielen kleinen Gässchen, der sich in den warmen Sommermonaten in einen riesigen Biergarten verwandelt. Probieren Sie auch ein lokales Bier wie Thier, Stifts oder Ritter. Wenn Sie diese Seite der Stadt weiter ergründen möchten, besuchen Sie das Brauereimuseum an der Steigerstraße, wo Sie die Einflüsse der Dortmunder Brauer auf die Bierproduktion in aller Welt kennenlernen und sich über einige der neuen handwerklichen Brauereien aus der Szene informieren können.

Die westdeutsche Stadt Dortmund, einst eine industrielle Hochburg für Bergbau und Stahlwerke, ist heute besser bekannt als Fußballhauptstadt und Heimat des Bundesligisten Borussia Dortmund, der nicht weniger als 8 x die Deutsche Meisterschaft gewonnen hat. Doch diese moderne Stadt hat mehr zu bieten als nur Fußball. Von Kunstgalerien über Theater bis hin zu Museen ist Kultur in Dortmund sehr gefragt: Eine Reihe von Hightech-Unternehmen haben die Wirtschaft der Stadt erobert. Nahezu die Hälfte der Flächen werden in Gärten und Stadtparks angelegt. Mit anderen Worten, während Ihres Aufenthaltes im Leonardo Hotel Dortmund gibt es mehr als genug zu entdecken, ob beruflich oder privat.

Zur Orientierung

Fahren Sie zum Westfalenpark und nehmen Sie den Lift zum Gipfel des Florian-Turms, um einen ersten Überblick über die ganze Stadt zu gewinnen. Während der Sommermonate ist der Park voller bunter Blumen in allen erdenklichen Farben und Varianten. Außerdem beherbergt er eine Schar von Flamingos und im Winter werden die Parkanlagen und der Turm mit bunten Lichtern durchflutet. Abhängig vom Tag, an dem Sie die Stadt besuchen, können Sie auch Bauernhofstände mit regionalen Produkten oder den beliebten Vintage-Flohmarkt vorfinden. Darüber hinaus können Sie dort Boote, einen Beachvolleyballplatz und ein riesiges Schachbrett mieten, falls Sie Lust auf ein Spiel haben sollten.

Ein absolutes Muss

Dass die nordrhein-westfälische Stadt heute vor allem deshalb als Heimat des Fußballs gilt, weil hier seit 2015 das Deutsche Fußballmuseum seinen Sitz hat, lässt sich nicht leugnen. In einem schlichten, verglasten Gebäude neben dem Hauptbahnhof gelegen, ist dies ein Wallfahrtsort für alles, was mit Fußball zu tun hat. Riesige Multimedia-Ausstellungen präsentieren nicht nur die aktuellen Mannschaften, sondern auch die lange, manchmal sehr wechselhafte Vergangenheit des Landes. Dazu gehört das historische WM-Spiel 1974 zwischen Ost- und Westdeutschland. Nachdem Sie die funkelnden Pokale bewundert haben, können Sie sogar auf dem Fußballfeld kicken gehen.

Sehenswertes

Eine Branche, die sich in Dortmund seit Jahren bewährt hat, ist die Brauindustrie und Dortmund ist eine Stadt, die ihr Bier wirklich ernst nimmt. Besuchen Sie eine urige Kneipe im Alten Markt, einem alten Marktplatz mit vielen kleinen Gässchen, der sich in den warmen Sommermonaten in einen riesigen Biergarten verwandelt. Probieren Sie auch ein lokales Bier wie Thier, Stifts oder Ritter. Wenn Sie diese Seite der Stadt weiter ergründen möchten, besuchen Sie das Brauereimuseum an der Steigerstraße, wo Sie die Einflüsse der Dortmunder Brauer auf die Bierproduktion in aller Welt kennenlernen und sich über einige der neuen handwerklichen Brauereien aus der Szene informieren können.